Echinacea

entzündungshemmend, aktivierend, stärkt das Immunsystem (die Anzahl der roten Blutkörperchen wird erhöht)

Echinacea | Echinacea purpurea | Roter Sonnenhut, Igelkopf, Kegelblume, Sonnenhutkraut

„Ein Indianer kennt keinen Schmerz!“ wird mit dem Sonnenhut in Verbindung gebracht. Diese alte indianische Heilpflanze wurde auch von den amerikanischen Pionieren als Wundermittel gegen Schlangenbisse und eitrige Wunden verwendet und geschätzt.

Hinweis

Nicht bei Autoimmunerkrankungen (z.B. Diabetes Mellitus Typ 1, Hashimoto-Thyreoiditis, Morbus Crohn, Multiple Sklerose, Psoriasis, Zöliakie) einnehmen! Außerdem sind Allergien gegen Korbblüter bei uns inzwischen recht verbreitet. Da der Sonnenhut zu den Korbblütengewächsen gehört, sollten diese Allergiker vorsichtig sein. Die Einnahme sollte über maximal zwei Wochen erfolgen, da das Immunsystem nur begrenzt stimuliert werden kann. Es ist empfehlenswert, dann eine Pause von zwei Wochen einzulegen.

Anwendung Tinktur

Die Tinktur aus den Pflanzenteilen kann bei allen entzündlichen Prozessen unterstützen, egal ob es sich um Lunge oder um die Entzündung anderer Bereiche des Körpers handelt. Entzündungen der Unterleibsorgane, Prostatitis, Abszessbildung, Eiterungen, Furunkel, grippale Infekte oder chronische Gelenksentzündungen sind Indikatoren. Das gesamte Lymphsystem des Körpers wird durch die Inhaltsstoffe stimuliert und es kommt zu einer Stärkung des Immunsystems.
Äußerlich kann diese Essenz bei schlecht heilenden Wunden, Brandwunden, Entzündungen und Insektenstichen helfen. Dazu kann man 10 bis 20 Tropfen auf ein mit Wasser getränktes Tuch auf die Haut geben.
Cannabis ist nicht die einzige Pflanze, die medizinisch wirksame Cannabinoide enthält. Echinacea ist für Ihre Fähigkeit bekannt, dem Körper dabei zu helfen, die gewöhnliche Erkältung zu bekämpfen. Sie wird auch benutzt, um Angstzustände, Erschöpfung, Migräne und Arthritis zu lindern. Echinacea unterscheidet sich insofern von Cannabis, als dass sie Cannabimimetika anstatt Cannabinoide zur Aktivierung des Endocannabinoid-Systems einsetzt. Das Endocannabinoid-System ist ein Teil des Nervensystems des menschlichen Körpers und steuert unter anderem Emotionen, Schmerz und Erholung. Besonders den Cannabinoid-Rezeptor 2. Ähnlich wie THC bei Cannabis sind die N-Alkylamide (NAAs) in Echinacea für die Regulierung des Immunsystems, von Schmerzen und Entzündungen verantwortlich.

TCM

Die thermische Wirkung der Pflanze ist kühl, die zugeordneten Organe sind Magen und Blase. Sonnenhut bringt Gifte der Haut an die Oberfläche und stärkt das Milz-Qi, er ist hitzeklärend.

Eigenschaften

entzündungshemmend, aktivierend, stärkt das Immunsystem (die Anzahl der roten Blutkörperchen wird erhöht)

Inhaltsstoffe

Heteroglykane, Echinacosid, Cichoriensäure, Flavonoide, Polysacharide, Inulin, ätherisches Öl, Zimtsäure.